Ein wirklich entspannter Flug mit Singapore Airlines, sogar mit meinen 198 cm! Die paar Kröten für den Notausgangsplatz sind super angelegt!

 

Nach dem Limoservice von JFK zum OTA ging es gleich auf Tour. Der Jetlag sollte keine Chance bekommen und so gingen wir zum American Museum of Natural History. Dort wurde der New York Pass dann auch zum ersten Mal benutzt. Er öffnet uns viele Türen in New York, möglicherweise sogar die im Knast...

 

Mal abgesehen von ein paar Mahlzeiten und diversen alkoholischen Getränken brauchten wir heute nichts mehr. Der Tag war lang genug ...

 

Der zweite Tag begann mit einem Frühstück bei Starbucks um die Ecke. E-Mails checken und den Aktienkurs fördern, damit wir uns New York leisten können.

 

Früh waren wir dran, genau richtig für einen Besuch der Central Station. Dann ist dort wenigstens was los!

 

Das Wetter war nicht prickelnd, aber ein paar Häuser kommen doch auf die Speicherkarte.

 

Die Radio City Music Hall, natürlich auch wieder im New York Pass war die nächste Anlaufstation. 

 

Das Top Of The Rocks ist selbstredend im Pass und auch wenn das Wetter zur Fernsicht wahrscheinlich nicht taugt, gehen wir rauf! Wer weis, ob es in den paar Tagen besser wird ...



Verhungern muss man nicht

Mit dem Versuch zur Miss Liberty zu kommen, beginnt der Tag Nr. 3. Wäre wahrscheinlich nett dort, aber auf 2+ Stunden Schlange stehen haben wir keine Lust. Also einmal ohne anstehen Staten Island und zurück. Dabei lernt man, dass Staten Island nicht Staiden Eiland, sondern Stetten Eiland ausgesprochen wird! Habe ich schon erwähnt - Miss Liberty ist auch im NY Pass ...

 

South Of Houston also SoHo ist danach dran und später geht es noch zum High Line Park. Die High Line ist eine ehemalige Hochbahntrasse, auf der Güterverkehr betrieben wurde und die jetzt zu einem Park umgestaltet wird.