Irgendwann muss das Abarbeiten der Sorgenkinder mal ein Ende finden und so verließen wir den Joshua Tree NP in Richtung Los Angeles.

 

Vorher mussten wir noch die stürmische I10 bezwingen. Was einem da so entgegen blies, sorgte für so manch unbeabsichtigten Spurwechsel, vor allem Wohnmobile hatten da sichtlich zu kämpfen. Dass der Sturm nicht nur heute da war, beweisen – nein nicht die Doobie Brothers - sondern die unzähligen Windräder in und um Palm Springs.

 

Wer meint, dass das viele sind, der war noch nicht in Palm Springs!

 

Angekommen sind wir trotzdem irgendwann an unserem Zielpunkt Los Angeles. Im Vorfeld hatten wir uns überlegt, wie wir uns LA schmackhaft machen könnten. Die Lösung war ein vermutlich nettes B&B in Hollywood. Los Angeles light wollten wir uns antun, also nicht nach Downtown (gibt es ja eh nicht wirklich) sondern eher Hollywood und Umgebung. Deshalb eben auch ein B&B in Hollywood, damit man fußläufig was zwischen die Zähne bekommt, ohne das Auto bewegen zu müssen. 

 

Hollywood B&B

 

Unser übersichtliches Programm bestand aus Griffith Observatory, Hollywood und Santa Monica.

 

Der Kampf mit dem Zoom ...
... und der Kampf mit dem Dunst!
Marilyn wir zum Dienst geschoben, ist auch nicht mehr die Jüngste!
Auch Darth Vader braucht mal Feierabend!
Auch bei Micky ist ohne Moos nix los!
Wir basteln uns einen Stern!

 

Fazit:

 

16 Tage - 4.600 km - 99,999% Sonnenschein. Nicht viel war wirklich neu, aber vieles wurde neu entdeckt. Die größte Überraschung war sicherlich der Joshua Tree NP, den wir vollkommen anders in Erinnerung hatten. Auch der Petrified Forest war einen Besuch wert und wird sicherlich mal wieder besucht.

 

Die größte Enttäuschung war keine Landschaft, sondern das Hollywood B&B. So außergewöhnlich das Haus und die Lage auch waren, die Besitzer waren nicht wirklich freundlich und das Frühstück war geradezu jämmerlich. Wir haben in den USA schon einige B&Bs besucht, auch auf dieser Reise, aber vom einem B&B in dieser Preisklasse hätten wir mehr erwartet und man hätte auch mehr erwarten können!